usa052005 Californien-Florida

Samstag, 24. Dez.

Punkt 7 Uhr verlasse ich dann Zimmer Nr. 16133, nachdem ich per TV ausgecheckt habe.
Ohne besondere Vorkommnisse erreiche ich nach 381 Meilen Page/Arizona, direkt am Lake Powell gelegen.
Ich check im Days Inn ein und fahr dann zum Lake Powell runter.

usa05 33usa05 34Ist sehr wenig Wasser drin. Wohin soll das noch führen? Manche sagen, wenn das so weiter geht ist bald kein Wasser mehr drin. Naja.
Es ist nix mehr los in Page - Heilig Abend!
Beim Pizza Hut bekomme ich als vorletzer noch 'ne Pizza, dann ist Schluß.
Die Stadt ist tot.
Ich zieh mich aufs Zimmer zurück und genies bei einer guten Flasche Rotwein die köstliche Pizza. Danach brauch ich nix mehr.

Sonntag, 25. Dez.

Ausgeruht geh ich frühstücken - is inclusiv - danach noch kostelosen Internetzugang genutzt (Hotel empfehlenswert) und dann los gebraust.
Ist 'ne elend lange Strecke nach Phoenix so kreuz und quer durchs Gelände, aber Leute, es lohnt sich. So abwechslungsreich , so unterschiedlich... echt super stark.
Natürlich fahr ich nicht die Touristenrouten, sondern querfeldein durchs Indianergebiet.

usa05 35usa05 36usa05 37usa05 38Wer es nachvollziehen will... von Page die 98 bis Jct. 160 - nach Westen bis Tuba City. dann auf die 264 bis Second Mesa und dann auf die 87 bis zum Highway 40. Da gibt es kurz vorher eine kleine Painted Dessert. Ziemlich unbekannt, aber wunderschön.
Ein Stück Highway nach Osten bis Holbrook und dann die 77 nach Süden bis Snowflake, auf die 277/260 bis Payson und dann auf der 87 bis Phoenix.
Ist 'ne sehr lange, aber abwechslungsreiche, fast ungewöhnliche Strecke, die nicht jeder Tourist fährt.
Am abend brauch ich nur noch 'nen Burger King und 2 Budweiser.

Zurück

aktualisiert: 23.01.2019