usa032003 Los Angeles-Florida II

Fakten : Abflug am Freitag , 12.12.2003 mit Flug Nr. LH 9152 (UA 945) Frankfurt – Chicago (Boeing 777) - Flug Nr. LH 9400 (UA 119 ) Chicago – Los Angeles (Boeing 320) - Flug Nr. UA 288 Los Angeles – Miami (Boeing 757/200)
Zurück am 06.1.2004 mit Flug Nr. LH 9219 (UA 1218) Miami – Washington (Boeing 737/300) Flug Nr. LH 9253 (UA 932) Washington – Frankfurt (Boeing 777)

Kapitel 1

Mein diesjähriger Urlaub steht im Zeichen der Fernsehspots. ...
Nachdem ich in L.A. Angekommen bin, die Nacht im Motel 6 am Century Blvd. verbracht und meinen Leihwagen abgeholt habe , will ich einmal um den Airport fahren.
Auf der Südseite fahr ich an mehreren Fahrzeugen , Scheinwerfern und Kameras vorbei. Da mich das immer interessiert dreh ich um und geh zu Fuß zum „Drehort“ . Ca . 200 Meter davon entfernt stell ich mich auf um das Treiben zu beobachten... Verwundert stell ich fest, daß einige Leute mich ansehen und dann eilig eine Abdeckung über ein da stehendes Auto ziehen. Erstaunter bin ich als sich ein Police Car aus der Gruppe löst und auf mich zufährt. ..
"Sir, you cannot stay here.."
Ok warum auch immer ich zieh mich 50 Meter nach hinten links zurück... außer Sichtweite... Da kommt ein Mensch auf mich zu und sagt: "Hello...how are you?" Wie geht's ..was tun sie so? Tja, ... also ich bin ein Tourist und ich will schauen... und so. "Oh, you are German.... yes – ich auch..." Ok was läuft hier??
Der Typ, der mich angesprochen hat, fragt mich heimlich aus... daß ich aber, clever wie ich bin, natürlich sofort merke – naja, etwas später..... was tue ich denn so, was arbeite ich denn so, wo komme ich denn her...
Dann merken wir, daß wir beide aus Old Germany sind. Ich ein einsamer reisender Urlauber aus Karlsruhe und er ein Ex-Leibwächter von GBA Rebmann... komischerweise auch in Karlsruhe... Daß er mir nicht traut, beweist er mit der Frage, wo denn das Porsche Zentrum Karlsruhe - in dem ich arbeite – denn sei?? Gerade mal ca. 2 Km Luftlinie von seinem ehemaligen Arbeitsplatz entfernt.
Jetzt ist er zufrieden. Es stellt sich heraus, daß hier gerade ein Werbespot des neuen SLK (Mercedes) gedreht wird.... und da es noch nicht öffentlich war, daß es einen neuen SLK gibt, verbietet ein Gesetzt, daß man gewerbliche Spots in irgendeiner Form fotografieren oder mitschneiden darf .
Dabei wollte ich nur ein paar außergewöhnliche Bilder für mich...

Sein Micro meldet sich: "Hey Daniel, you and your friend are in picture." Ok, wir müssen wieder zurück. "Ok, Daniel ..."
Aus dem Gebüsch bobachten wir, wie der „vermutliche“ SLK aus dem Parkplatz fährt, dreht und davon braust.
Kenneichen S-OA 967. Drehzeit ca. 20 Sek. Na prima ...
Das war es... hey Daniel ...
Er war nicht ganz sicher und sagte, wenn er meine Bilder vor der Präsentation des neuen SLK im Internet sehen würde dann bekäme ich Probleme.
Ich hab den Text erst 2008 geschrieben und keine Bilder veröffentlicht. Zufrieden....??

Den 2. Dreh ensteht vor dem neuen Disney Building.
Hier wird Kindermode präsentiert. Kids im Smoking und Ballkleid... na ja..
Am Pearshing Square, wo schon Szenen von Speed gedreht wurden, ist ein Set aufgebaut. Die dortige Eislaufbahn ist umlagert von Scheinwerfern, Kameras, Kabeln, Leuten und Zuschauern.
Es ist um die Mittagszeit. Gedreht wir aber erst am Abend. Solange hängen die Leute hier rum. Kostet doch sicher einen Haufen Geld und das für Nichts-Tun. „Boyfriend for Christmas“ soll der Streifen heißen. Ich beschließe heute Abend wieder zu kommen.

Bis dahin werd ich L.A. anderswo unsicher machen...

usa03 01 usa03 02 usa03 03 usa03 05 usa03 06 usa03 07 usa03 08 usa03 09

Kurz vor Tagesende bin ich wieder am Pearshing Square.
Es herrscht eine rege Betriebsamkeit. Und irgendwann ruft ein Typ das Zauberwort: "Action!!"
Ein älterer Mann kommt mit einem jungen Mann vom Rande der Eisbahn den Kameras entgegen. Die beiden unterhalten sich.
Jaa und dann plötzlich: "Cut!!"
Die Szene wird wiederholt und wiederholt und irgendwann hab ich von Action und Cut genug und fahr zurück ins Hotel.

 

Zurück

aktualisiert: 23.01.2019